VW-Händler sauer: Tiguan ist nicht mehr bestellbar

Auch das noch. Der Golf-Absatz kommt nicht in Gang. Und den Kundenliebling Tiguan können die Händler nicht mehr bestellen.

Auf Hybridmodelle der großen SUV setzt man vor allem in Wolfsburg große Hoffnungen. Doch der Produktionsstart erfolgt erst in der zweiten Jahreshälfte. Und nun ist der Tiguan mit herkömmlichem Antrieb nicht mehr bestellbar, klagen die Händler.

Auf Hybridmodelle der großen SUV setzt man vor allem in Wolfsburg große Hoffnungen. Doch der Produktionsstart erfolgt erst in der zweiten Jahreshälfte. Und nun ist der Tiguan mit herkömmlichem Antrieb nicht mehr bestellbar, klagen die Händler.

Foto: Volkswagen AG

Thomas Kruse

Wolfsburg. VW macht sich inmitten der großen Coronakrise das Leben weiterhin selbst schwer. So berichtet das Fachblatt „kfz-betrieb“, dass der Tiguan aktuell nicht mehr bestellbar sei. Das habe Volkswagen Anfang der Woche seinen Händlern in einem Schreiben mitgeteilt, das »kfz-betrieb« vorliegt. „Aufgrund der erfreulichen Auftragseingänge in den letzten Tagen sind die Restkapazitäten des Tiguan aufgebraucht“, heißt es demnach darin.

Das Fachblatt zitiert einen Händler so: „Woher diese Auftragseingänge sein sollen, würde mich einmal interessieren. Bei uns halten sich die Kunden weiter extrem zurück.“ Ein weiterer VW-Partner erklärte, er habe wegen des „viel zu frühen“ Bestellstopps bereits mehrere potenzielle Käufer vertrösten müssen. Wann das Facelift der zweiten Tiguan-Generation auf den Markt kommt, ist unbekannt. Bislang teilt VW lediglich mit, dass das Fahrzeug noch 2020 kommen soll, vermutlich im Sommer. Unter anderem soll es dann auch Mild- und Plugin-Hybrid-Antriebe geben.

Doch das löst die momentanen Probleme nicht und sorgt in der Händler-Organisation für Unmut. Ein weiterer VW-Partner wird in „kfz-betrieb“ so zitiert: „Schönen Gruß an die Konzernzentrale: Wir brauchen verfügbare, nachgefragte und funktionierende Fahrzeuge.“ Der Tiguan ist weltweit das meisterverkaufte Modell der Marke VW. Gerade auch für das Wolfsburger Stammwerk ist der Absatz des SUV überlebenswichtig.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)