Polizei Wolfsburg

2,58 Promille: Polizei stoppt alkoholisierten Radler in Wolfsburg

In Wolfsburg hat die Polizei einen alkoholisierten Radfahrer erwischt.

In Wolfsburg hat die Polizei einen alkoholisierten Radfahrer erwischt.

Foto: Roland Weihrauch / dpa (Symbolfoto)

Wolfsburg.  In der Heinrich-Nordhoff-Straße fiel der Polizei der 25-Jährige um kurz vor Mitternacht auf. Gegen ihn läuft ein Verfahren.

Einen stark alkoholisierten Fahrradfahrer hat die Polizei am Dienstagabend an der Heinrich-Nordhoff-Straße gestoppt. Die Beamten bemerkten um kurz vor Mitternacht, wie der 25-Jährige ohne Licht und in starken Schlangenlinien fahrend auf der Heinrich-Nordhoff-Straße entgegengesetzt der Fahrtrichtung unterwegs war, so die Polizei in einer Mitteilung. Dabei waren die Schlangenlinien derart heftig, dass der Radfahrer beinahe mehrfach zu Fall kommt.

Zwischen der Siegfried-Ehlers-Straße und dem Schachtweg konnte die Polizei den Radfahrer stoppen und kontrollieren. Hierbei fiel den Beamten der starke Alkoholgeruch in der Atemluft des 25-Jährigen auf. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest brachte Klarheit: Das Display des Testgeräts zeigte 2,58 Promille an. Daraufhin wurde dem 25-Jährigen im Wolfsburger Klinikum eine Blutprobe entnommen. Er wird sich demnächst vor Gericht wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Weitere Polizeinachrichten aus Niedersachsen finden Sie an dieser Stelle:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de