Bildung in Wolfsburg

Ausbildungsstart bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg

Mit Vorfreude und Tatendrang – 21 jungen Menschen beginnen bei der Sparkasse die Berufsausbildung.

Mit Vorfreude und Tatendrang – 21 jungen Menschen beginnen bei der Sparkasse die Berufsausbildung.

Foto: Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg

Wolfsburg.  21 junge Menschen haben ihre Ausbildung begonnen – erstmals wird auch ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement ausgebildet.

21 junge Menschen starteten im August in einen neuen Lebensabschnitt bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. Egal, ob die Ausbildung für Bankkaufleute, das duale Studium oder, als Premiere in diesem Jahr, der Kaufmann für Digitalisierungsmanagement: Das breitgefächerte Spektrum an Möglichkeiten für den Berufseinstieg spreche für sich, teilt die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg mit.

Erweitertes Ausbildungsangebot

„Wir haben uns bewusst dazu entschieden, unser bewährtes Ausbildungsangebot zu erweitern. Digitalisierung betrifft uns alle – nicht nur Kundinnen und Kunden, sondern eben auch unsere internen Prozesse und Strukturen. Ich bin überzeugt, dass wir durch das Einbinden des neuen Ausbildungsberufes viele Herausforderungen angehen und Potenziale erkennen werden“, sagt Dr. Bernd Schmid, Vorstandsmitglied der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg.

Die ersten Tage standen sowohl für die jungen Menschen, als auch für die Ausbilder Diana Ciesla und Sönke Brockmann ganz im Zeichen des Kennenlernens: „Es ist bereits liebgewonnene Tradition, dass wir unsere neuen Kolleginnen und Kollegen in den ersten Tagen auf Gut Sunder bei Meißendorf einladen. Gemeinsam verbringen wir dort viel Zeit miteinander, lernen uns kennen und geben unseren Auszubildenden den ersten kleinen Werkzeugkasten für die kommenden Aufgaben an die Hand“, so Diana Ciesla.

Lesen Sie auch:

Nach den Einführungstagen geht es für die neuen Kolleginnen und Kollegen nun direkt in die Filialen sowie die Stabs- und Marktfolgebereiche, wo dann neben dem Kontakt zu Kundinnen und Kunden die internen Abläufe im Mittelpunkt stehen werden, heißt es in der Mitteilung der Sparkasse.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de