Jagd im Stadtwald am 21. November – Polizei: nicht betreten

Wolfsburg.  Zuwege südlich und östlich der Braunschweiger Straße, zu den Hattorfer Teichen und der Nordsteimker Feldmark werden zwischen 7 und 13 Uhr gesperrt.

Im Wolfsburger Stadtwald findet am Samstag eine Jagd statt.

Im Wolfsburger Stadtwald findet am Samstag eine Jagd statt.

Foto: Niedersächsische Landesforsten

Die Polizei Wolfsburg richtet im Zusammenhang mit der am Samstag, 21. November, stattfindenden Jagd im Wolfsburger Stadtwald einen deutlichen Appell an Spaziergängerinnen und Spaziergänger, auf einen Waldausflug am Samstagvormittag zu verzichten. Gerade aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie nutzten viele Wolfsburgerinnen und Wolfsburger in den vergangenen Monaten den nahen und beliebten Stadtwald für einen Spaziergang.

Einsatz- und Streifendienst der Wolfsburger Polizei wird die Regelungen mit überwachen

Sämtliche Zuwege zu den von der Jagd betroffenen Bereichen südlich und östlich der Braunschweiger Straße, den Hattorfer Teichen und der Nordsteimker Feldmark werden für Waldbesucher zwischen
7 und 13 Uhr gesperrt sein, wie die Polizei mitteilt. Der Einsatz- und Streifendienst der Wolfsburger Polizei wird die angekündigten Regelungen mit überwachen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder