Schmackhaftes gibt es in Nordsteimke im eigenen Wohnmobil

Nordsteimke.  Melanie Perricone vom Gutshof will die Idee, Schmackhaftes aus der Wildfrisch-Gutsküche zu servieren – in die Wohnwagen der Gäste.

Melanie Perricone freut sich mit Ehme de Riese.

Melanie Perricone freut sich mit Ehme de Riese.

Foto: Helge Landmann / regios24

Die Idee ist nicht neu, aber sie ist gut – findet jedenfalls Melanie Perricone. Am Dienstag startete die Gastronomin aus Nordsteimke mit der Umsetzung: Künftig haben Gäste die Möglichkeit, sich mit ihrem Wohnmobil auf den Gutshof zu stellen, um sich das Essen aus der Wildfrisch-Gutsküche servieren zu lassen. „Not macht erfinderisch – und wir greifen nach jedem Strohhalm“, berichtet sie.

Im Frühjahr habe es im ersten Lockdown einen richtigen Stillstand gegeben und die Restaurants profitierten davon, dass die Familien zu Hause waren und bestelltes Essen für ein wenig Abwechslung im Alltag sorgte. „Nun sind zumindest die Kinder in der Schule und der Kita. Das Leben ist zwar nicht normal, aber anders als im Frühjahr“, so Perricone – und so müssten neue, kreative Ideen her. Dieser bestimmte Einfall hier kursiert im Internet, auch das Restaurant „VidaLoca“ im Heinenkamp beispielsweise bietet das Essen auf diese besondere Weise ein.

Ausreichend Platz für die Wohnwagen ist auf dem Gutshof vorhanden

„Es ist eine tolle Möglichkeit. Ich komme mit meiner eigenen Wohnung und genieße Essen und ein schönes Ambiente“, freut sich Ehme de Riese und blickt sich auf dem Gutshof um. Der bekannte Wolfsburger Optikermeister fuhr am Dienstagnachmittag mit seinem Wohnmobil und seiner Familie vor, um sich einen Kalbsbraten mit Wurzelgemüse und Kartoffelstampf servieren zu lassen. Immerhin für rund 75 Meter, schließlich lebt Ehme de Riese in Nordsteimke, der Gutshof ist ihm ebenfalls bestens bekannt: Hier steht sein Elternhaus. Der Nordsteimker könnte das Essen auch bestellen und daheim genießen, jedoch ist auch das Anrichten für ihn wichtig. „Das Auge isst schließlich mit“, betont der Optikermeister.

Die Gutsküche jedenfalls hofft in den kommenden Wochen auf regen Zuspruch. Platz ist auf dem Hof vorhanden. Auch Hausherr Günther Graf von der Schulenburg überzeugt sich an diesem Nachmittag von dem neuen Projekt. „Das wäre doch prima, wenn viele mitmachen“, betont Ehme de Riese, der sich schon bildlich vorstellt, wie es wohl aussehen würde, wenn zahlreiche Wohnmobile auf dem Hof stünden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)