Corona – Stadt Wolfsburg stoppt Schuleingangsuntersuchungen

Wolfsburg.  Bis Ende Januar 2021 werden sie ausgesetzt, weil die Corona-Pandemie derzeit alle personellen Kapazitäten des Gesundheitsamts bindet.

Weil die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes derzeit mit der Corona-Pandemie beschäftigt sind, wird die Schuleingangsuntersuchung bis 2021 ausgesetzt.

Weil die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes derzeit mit der Corona-Pandemie beschäftigt sind, wird die Schuleingangsuntersuchung bis 2021 ausgesetzt.

Foto: LARS LANDMANN / Stadt Wolfsburg (SYMBOL)

Die Corona-Pandemie bindet derzeit in den Gesundheitsämtern alle personellen Kapazitäten. Daher hat das Gesundheitsamt der Stadt Wolfsburg beschlossen, die Schuleingangsuntersuchungen vorerst bis Ende Januar 2021 auszusetzen.

Laut Mitteilung der Stadt sind die Schuleingangsuntersuchungen für alle schulpflichtigen Kinder (Kinder, die bis zum 1. Oktober 6 Jahre alt werden) verpflichtend. Das Gesundheitsamt plant, die Schuleingangsuntersuchungen voraussichtlich ab Februar 2021 wieder durchzuführen. Sobald diesbezüglich genauere Planungen vorliegen, erfolgt eine Info durch die Stadt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder