Reifendiebe schlagen in Wolfsburg zu – diesmal ist es ein Audi

Wolfsburg.   Auf einem Supermarktparkplatz stellt ein Wolfsburger sein Auto ab. Am nächsten Morgen sind die vier Räder weg. Fälle dieser Art häufen sich in Wolfsburg.

Nach einem Räderdiebstahl in Wolfsburg sucht die Polizei nach Zeugen (Symbolbild).

Nach einem Räderdiebstahl in Wolfsburg sucht die Polizei nach Zeugen (Symbolbild).

Foto: Friso Gentsch / dpa

Diebe haben in der Nacht zu Donnerstag in Wolfsburg alle vier Räder eines Audi A4 gestohlen. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 23-Jähriger Wolfsburger seinen Wagen auf dem Parkplatz eines Discounters an der Halberstädter Straße in Westhagen abgestellt. Zwischen Mittwochabend, 20 Uhr und Donnerstagabend, 21 Uhr, müssen die Diebe zugeschlagen haben.

2500 Euro Sachschaden

Die Unbekannten hatten alle vier Räder abmontiert und den Wagen auf Kanthölzern abgestellt zurückgelassen. Bei den entwendeten Felgen handelte es sich laut Polizei um graue 19 Zoll Audi Rotor Felgen mit Dunlop Winterbereifung. Schaden: 2500 Euro.

Die Polizei hofft darauf, dass Anwohner oder Passanten verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/46460.

Räderdiebe in Wolfsburg sehr aktiv

Der Audifahrer ist nicht der erste Betroffene von Räderdiebstahl in Wolfsburg. In den vergangenen Tagen hatten Diebe bereits einen Golf und einen Arteon seiner Räder entledigt. In der vergangenen Woche fielen die Räder eines Golf GTI den Unbekannten zum Opfer.

„Einen Tatzusammenhang schließen wir nicht aus“, sagt Wolfsburgs Polizeisprecher Thomas Figge auf Nachfrage. Dass es sich um organisierte Kriminalität handelt, bestätigt Figge beim derzeitigen Ermittlungsstand noch nicht, schließt aber auch das nicht aus. eng/ots

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder