Hattorfer gewinnt Reise beim NDR-„Bingo!“

Wolfsburg.  Der 70-jährige Heinz Bätge fährt mit seiner Frau ins Berchtesgadener Land, weil er richtig schätzt.

Für Kandidat Heinz Bätge blieb nach der „Bingo!“-Sendung noch Zeit für ein Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Für Kandidat Heinz Bätge blieb nach der „Bingo!“-Sendung noch Zeit für ein Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Foto: Privat

Einmal im Fernsehen sein – dieser Traum vieler Menschen ist für Heinz Bätge (70) aus Hattorf wahr geworden. Der sympathische Familienmensch war am Sonntag einer der beiden Kandidaten in der TV-Show „Bingo!“. Unter zehntausenden Mitspielern war er ausgelost worden. Nach einem gemütlichen Abend in einem Hotel in Hannover, den er mit seiner Ehefrau Gudrun verbrachte, wurde es am Sonntag ernst für Bätge. Er gewann mit Wissen und ein wenig Glück im „Bingo!“-Quiz gegen einen Kandidaten aus Haren an der Ems. Dort erfuhr er unter anderem, dass Waldtraut vom Mühlenwald der höchste Baum Deutschlands ist. Schließlich bewies er auch im „Bingo!“-Duell gegen einen Telefonanrufer seine Nervenstärke. Hier wurde beiden eine Schätzfrage gestellt, die der Hattorfer besser beantwortete. Sein verdienter Preis: eine Wellness-Reise nach Berchtesgaden im Wert von 2000 Euro. Die Zuschauer erfuhren, dass er passives Mitglied der Feuerwehr ist und dass er gemeinsam mit seiner Frau, seinem Sohn und der Schwiegertochter, dem Enkel sowie d96-jährigen „Omma“ in einem Mehrgenerationenhaus lebt. Nach der Live-Sendung gab es noch ein Erinnerungs-Foto mit den Moderatoren Michael Thürnau und Jule Gölsdorf.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder