Zwei Einbrüche in Semmenstedt

Semmenstedt.  Die Täter dringen in die Pumpstation und auch das Alte Schützenhaus ein. Zudem brechen sie einen Zigarettenautomaten auf. Zeugen werden gesucht.

Die Taten ereigneten sich zwischen Dienstag und Mittwoch.

Die Taten ereigneten sich zwischen Dienstag und Mittwoch.

Foto: Rene Ruprecht / dpa

Bislang nicht ermittelte Täter haben nach Polizeiangaben im Zeitraum zwischen Dienstag, 16. April, und Mittwoch, 17. April, versucht, die Tür zur Pumpstation am Schützenweg in Semmenstedt aufzubrechen. Nachdem dieses offenbar misslungen war, gelangten der oder die Täter nach Einschlagen eines Fensters in das Innere und durchwühlten die Räumlichkeiten, so Polizeisprecher Frank Oppermann.

Nach ersten Erkenntnissen sei Werkzeug sowie eine geringe Menge Bargeld entwendet worden. Der entstandene Schaden werde auf rund 4000 Euro geschätzt.

Im selben Zeitraum stiegen Unbekannte über ein Fenster in das Alte Schützenhaus in Semmenstedt ein, heißt es im Polizeibericht weiter. Schränke seien aufgebrochen worden, nach ersten Erkenntnissen sei nichts entwendet worden.

Am Schützenhaus wurde zudem der Geldschacht eines außen am Gebäude angebrachten Zigarettenautomaten aufgehebelt und eine geringe Menge Bargeld entwendet, ergänzt Oppermann. Der am Zigarettenautomat entstandene Sachschaden werde indes auf rund 3000 Euro geschätzt. „Es ist vermutlich von einem Tatzusammenhang auszugehen.“ Zeugen werden gesucht.

Hinweise:
(05331) 9330

.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder