Initiative: Zusage für Radweg einhalten

Evessen  Erneut stellt die Radweginitiative ein Banner an der Seite der Landesstraße 625 auf.

Mitglieder der Radweginitiative Evessen zeigen ihr neues Banner.

Mitglieder der Radweginitiative Evessen zeigen ihr neues Banner.

Foto: privat

Noch immer, so heißt es in der Pressemitteilung, gibt es keinen Radweg und die Radfahrer müssen auf der stark befahrenen Straße fahren. Dies sei gefährlich.

Im vergangenen Jahr habe der damalige Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, in einem Gespräch mit der Radweg-Initiative zugesagt, die Planung des Radwegs zügig abzuschließen, damit er 2018 gebaut werden könne. Er habe die Initiative gelobt, dass ihr Engagement dazu beigetragen habe, dass der Radweg realisiert werde.

Nach dem Wechsel in den Ministerien durch die Landtagswahl sei nun Bernd Althusmann als Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung für den Radwegebau an Landesstraßen zuständig. „Wir haben den Minister bereits angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. „Wie werden in unserem Bemühen um einen Radweg an der L 625 vom Lucklumer Kreisel bis nach Evessen nicht nachlassen“, wird Karola Holzgrefe von der Radweginitiative zitiert.

Wie berichtet, hatte CDU-Landtagsabgeordneter Frank Oesterhelweg nach eigenen Angaben bereits mit Althusmann sowie Mitarbeitern des Ministeriums Radwegeprojekte im Landkreis Wolfenbüttel erörtert. Demnach steht die Zusage des Ministers für die Strecke von Lucklum nach Evessen. Allerdings nannte Oesterhelweg in seiner Mitteilung als Baubeginn das Frühjahr 2019.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder