Blütenkugeln WF

Trotz Abstimmung: Stadt Wolfenbüttel gegen Blütenkugeln

Unser Symbolbild veranschaulicht die Blütenkugeln.

Unser Symbolbild veranschaulicht die Blütenkugeln.

Foto: Wohlert-Boortz, Anna / Stadt Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  Trotz 348 Ja-Stimmen überzeugten die Argumente der Gegner der Blütenkugeln die Stadt Wolfenbüttel mehr, weshalb diese nicht aufgehangen werden.

Die Abstimmung zur möglichen Anschaffung von Blütenkugeln als sommerliche Dekoration zwischen den Fachwerkhäusern der Wolfenbütteler Innenstadt ist beendet, teilt die Stadt mit. Das Ergebnis war knapp, die Mehrheit der 552 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stimmte mit 348 Stimmen für die Anschaffung der Dekorationselemente, 202 Gegenstimmen gab es und zwei Enthaltungen. Dennoch habe sich die Stadt Wolfenbüttel nach reiflicher Überlegung gegen die Umsetzung entschieden.

„Uns erreichten viele Nachrichten mit konstruktiver Kritik zu den Blütenkugeln, die wir sehr wertschätzen und uns zu Herzen genommen haben“, berichtet Anna Wohlert-Boortz vom Veranstaltungsmanagement. So hätten zahlreiche Bürger die Anschaffung von verschiedenen Seiten beleuchtet und ihre Argumente gut überlegt geschildert. Meist genannter Punkt war dabei das Material der Kugeln – denn diese bestehen aus Kunststoff – sowie der Wunsch, die Gärtnerstadt lieber mit echten Blumen zu schmücken.

Aufgrund dieser und weiterer Anregungen sei die Entscheidung letztendlich gegen die Anschaffung gefallen. Dafür solle der Blumenschmuck mit echten Pflanzen noch erweitert werden. Farbenfrohe Blumen sorgen in der Innenstadt bereits für ein „frisches Ambiente“, so die Stadt. Die Sommerbepflanzung sei nun vor wenigen Tagen fertiggestellt worden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder