29 Springer kompensieren Ausfälle im Klinikum Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  29 Springer kompensieren Ausfälle im Klinikum Wolfenbüttel: Die Einrichtung eines Springerpools im Pflege- und Funktionsdienst hat sich bewährt.

Mit einem Plakat vor dem Haupteingang wirbt das Klinikum Wolfenbüttel, hier vertreten durch die stellvertretende Pflegedirektorin Wenke Lubosch und Klinikum-Geschäftsführer Axel Burghardt, um weitere Pflegekräfte.

Mit einem Plakat vor dem Haupteingang wirbt das Klinikum Wolfenbüttel, hier vertreten durch die stellvertretende Pflegedirektorin Wenke Lubosch und Klinikum-Geschäftsführer Axel Burghardt, um weitere Pflegekräfte.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Während andere Krankenhäuser über zu wenig Personal im Pflegebereich klagen, verfügt das Klinikum Wolfenbüttel sogar über einen 29-köpfigen Springerpool für den Pflege- und Funktionsdienst. „Andere Krankenhäuser beneiden uns um diesen Springerpool“, hat Klinikum-Geschäftsführer Axel Burghardt vom...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: