Nach Attentat in Halle: Mahnwache am Freitag in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  Nach dem Angriff auf die jüdische Gemeinde in Halle laden Landrätin, Bürgermeister und Jürgen Kumlehn Freitag 15 Uhr zu einer Gedenkstunde ein.

Das jüdisches Denkmal am Harztorplatz in Wolfenbüttel: Hier soll am Freitag eine Gedenkstunde stattfinden.

Das jüdisches Denkmal am Harztorplatz in Wolfenbüttel: Hier soll am Freitag eine Gedenkstunde stattfinden.

Foto: Maria Osburg

Als Reaktion auf das Attentat in Halle laden Landrätin Christiana Steinbrügge (SPD), Bürgermeister Thomas Pink (parteilos) und Jürgen Kumlehn am Freitag um 15 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung am jüdischen Mahnmal, beim Harztorplatz, Bahnhofstraße/Ecke Schulwall, in Wolfenbüttel ein. Das teilte die Stadt mit. Kumlehn beschäftigt sich seit langem mit der Geschichte der Wolfenbütteler Juden. Laut Stadtsprecher Thorsten Raedlein soll die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder