Wenn beeinträchtigte Wolfenbütteler Hilfen benötigen

Wolfenbüttel.  Am Tag des Betreuungsrechts informieren Klinikum und Amtsgericht über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Sie informierten mit Vorträgen und an Ständen am Tag des Betreuungsrechts im Klinikum Wolfenbüttel.

Sie informierten mit Vorträgen und an Ständen am Tag des Betreuungsrechts im Klinikum Wolfenbüttel.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Der wichtigste Tipp am erstmals veranstalteten Tag des Betreuungsrechts kam von Amtsgerichtsdirektorin Bettina Niemuth: „Erstellen sie die Vollmachten zu Zeiten, wo sie es noch können.“ Bei Vollmachten meinte sie speziell die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, über die bei dieser gemeinsamen Veranstaltung von Amtsgericht und Krankenhaus im bis auf den letzten Platz besetzten Konferenzzentrum des Klinikums informiert wurde. Sie...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder