Das Bündnis unabhängiger Wähler startet in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  In Wolfenbüttel geht eine neue Parteigruppierung an den Start: das Bündnis unabhängiger Wähler.

So sieht der Internetauftritt des „Bündnisses unabhängiger Wähler“ aus. Es zeigt den neu gestalteten Schlossplatz.

So sieht der Internetauftritt des „Bündnisses unabhängiger Wähler“ aus. Es zeigt den neu gestalteten Schlossplatz.

Foto: Screenshot: Bündnis unabhängiger Wähler

In Wolfenbüttel versucht sich eine neue Partei zu etablieren: „Wählergemeinschaft Wolfenbüttel – Bündnis unabhängiger Wähler“. Bürgermeister Thomas Pink sagt: „Wenn die Wählergemeinschaft mich fragen würde, gäbe ich ihr gern Hilfestellung.“ Wer genau sich hinter dem neuen Bündnis verbirgt, ist bislang noch unklar.Pink betont: „Meine Amtszeit als Bürgermeister endet am 31. Oktober 2021 und ich werde keinesfalls erneut für dieses Amt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)