Watzums Schützen wählen Frau zur Vorsitzenden

Watzum.   Um die Nachfolge für den bisherigen Vorsitzenden der Watzumer Schützen, Klaus Weyhe, ging es während der Jahressitzung des Vereins.

Ehrungen der Watzumer Schützen: (von links) Reinhard Schindler, Holger Künne, Klaus Weyhe, Jakob Rohrig und  Horst Hüther.

Ehrungen der Watzumer Schützen: (von links) Reinhard Schindler, Holger Künne, Klaus Weyhe, Jakob Rohrig und  Horst Hüther.

Foto: Joachim Rosenthal

In seiner letzten Sitzung nach 47 Jahren als Vorsitzender der Schützengesellschaft in Watzum appellierte der bisherige Vorsitzende Klaus Weyhe vor den Vorstandswahlen eindringlich an die Mitglieder: „Ein Dorf ohne Vereine ist tot.“ Finde sich kein Nachfolger für sein Amt, sehe es düster in dem Traditionsverein aus. Drei vorgeschlagene Mitglieder standen nicht zur Verfügung.

Schließlich wurde in geheimer Wahl Barbara Springstubbe zur Vorsitzenden gewählt. Auch der bisherige Stellvertreter Horst Hüther gab sein Amt ab, Nachfolger ist Adrian Wahrmund. Für das Amt des Sportwartes fand sich niemand bereit. Horst Dunken verzichtete auf eine weitere Kandidatur.

In seinem Amt als Jugendleiter wurde Holger Rohrig bestätigt. Er wird auch als Pressewart agieren. Neue stellvertretende Jugendwartin ist Bianca Hinze. Schriftführer wurde Holger Lehmann, weil Michael Peine ebenfalls sein Amt abgab. Als Beisitzer sind Frank Brenner und Harald Schulz gewählt. Als Kassenprüfer fungieren Sandra Beek und Michael Renner. Das Amt der Kassenführerin versieht die Vorsitzende Barbara Springstubbe in Doppelfunktion.

Weyhe ehrte für 50-jährige Treue zum Verein Reinhard Schindler. Er wurde auch zum Ehrenmitglied ernannt. Holger Künne und Jakob Rohrig gehören dem Verein seit
10 Jahren an. Schießsportleiter Horst Dunken proklamierte als Vereinsmeister Holger Rohrig, Horst Dunken, Barbara Springstubbe, Helmut Mühlbacher und Michael Rohrig.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder