Lebenshilfe will mit Fest in Wolfenbüttel Barrieren abbauen

Wolfenbüttel.   Die Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel hatte zum Sommerfest auf das Gelände am Blauen Stein eingeladen.

Als Farben verkleidet tanzten die Kinder des Lebenshilfe-Kindergartens Löwenzahn zu einem Regenbogen-Lied.

Als Farben verkleidet tanzten die Kinder des Lebenshilfe-Kindergartens Löwenzahn zu einem Regenbogen-Lied.

Foto: Privat

Mit der Veranstaltung, so heißt es in der Pressemitteilung, sollten auch Barrieren abgebaut werden. Zum Auftakt des inklusiven Familienfestes führten Bewohner und Mitarbeiter der Lebenshilfe einen Standardtanz auf. Es folgte ein Auftritt des Kindergartens Löwenzahn. Die Jungen und Mädchen tanzten als Farben verkleidet oder sangen am Mikrofon und spielten mit aufblasbaren Gitarren zum Lied „Regenbogenfarben“.

Die Besucher hatten die Qual der Wahl bei vielen Mitmachaktionen: Sinne testen, Schatzsuche im Heu, Bogenschießen, Kresse pflanzen oder basteln. Zudem gab es Kinderschminken, Zöpfe flechten, Glitzer-Tattoos und eine Fahrt mit der Pferdekutsche. Für die Jüngsten gab es eine Spielwiese mit Tunnel, Wippe, Rutsche, Bälle-Pool und einer Schlange zum Balancieren. Mit dabei war laut Lebenshilfe auch der Jongleur Christian Nöring. Viel Zeit nahm sich Ballonkünstlerin Anika Gorisch für Kinderwünsche.

Für den guten Zweck gab es dann noch eine Bilderauktion. Axel Kosmann wurde zum Auktionator und brachte Bilder, die Kinder des Kindergartens Löwenzahn gemalt hatten, an den Mann.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder