Ostereier in allen Varianten im Schloss Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.   Auch nach drei Jahrzehnten war der Ostereier- und Kunsthandwerkermarkt im Schloss am Wochenende ein Besuchermagnet.

Ostereier soweit das Auge reicht im Schloss Wolfenbüttel. 

Ostereier soweit das Auge reicht im Schloss Wolfenbüttel. 

Foto: Udo Starke

Mitorganisator Wolfgang Timpert, der die Veranstaltung einst mit seiner Frau Andrea ins Leben gerufen hat, zeigte sich nach den ersten Stunden zufrieden. „Die Leute wissen, dass wir nur Spitzenanbieter haben, die alle etwas Besonderes im Gepäck haben. Ob Holz-, Keramikarbeiten, Schmuck, Osterdekorationen und natürlich kunstvoll bemalte Eier in allen Größen, wir bieten für jeden Geldbeutel das passende Produkt, um das Osterfest mit einem Unikat zu bereichern“, erklärte Timpert.

50 Aussteller zeigten ihre Waren. „Die Mischung passt, das macht uns so einzigartig.“ Auch Timperts Sohn Michael hatte einen Stand. Er bot unter anderem „rohe“ unbemalte Eier, unter anderem von Straußen, Gänsen, Puten, Wachteln und Rebhühnern. „Wir kommen aus der Löwenstadt und sind begeistert. Bei der tollen Atmosphäre im Schloss macht das Bummeln und Stöbern noch mehr Freude. Man kann sich hier gut inspirieren lassen. Ich werde hier immer fündig“, so Una Helmold aus Braunschweig. Regelmäßige Besucherin ist auch Kerstin Böhm aus Cremlingen: „Man erhält hochwertige Produkte, die mit viel Liebe zum Detail und einer großen Portion Kreativität produziert wurden.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder