Wolfenbüttel: Geschichte vom legendären Schaukel-Elefanten

Wolfenbüttel.  Heimatpfleger Adalbert Kursatzky findet beim Schuhhaus Wagner Mauerreste und einen geheimnisvollen Tunnel.

Unser Foto zeigt Ortsheimatpfleger Adalbert Kursatzky (zweiter von rechts) mit Gerhard und Renate Wagner und einem Kind auf dem roten Schaukel-Elefanten.

Unser Foto zeigt Ortsheimatpfleger Adalbert Kursatzky (zweiter von rechts) mit Gerhard und Renate Wagner und einem Kind auf dem roten Schaukel-Elefanten.

Foto: Stephanie Memmert

Wer hat nicht als Kind auf dem hölzernen roten Schaukel-Elefanten im Schuhhaus Wagner in Wolfenbüttel gesessen und nach Herzenslust geschaukelt? Als Ortsheimatpfleger Adalbert Kursatzky, der die Häuser an der Langen Herzogstraße erforscht, das Geschäft in dem Fachwerkhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts unter die Lupe nimmt, findet er den roten Elefanten auf dem Dachboden wieder. „Wir haben das Schaukeltier natürlich aufbewahrt“,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder