Klein Denkte: Donnerburgstraße soll 30er-Zone werden

Klein Denkte.  Seit längerem kämpft die Gemeinde um eine Verkehrsberuhigung in dem Bereich. Der Denkter Rat beschließt, dass ein Antrag beim Kreis gestellt werden soll.

Bislang ist Tempo 50 auf der Donnerburgstraße in Klein Denkte erlaubt. Das ist zu schnell, sagen die Ratsmitglieder. Sie fordern eine 30er-Zone, wie auf dem Symbolbild zu sehen.

Bislang ist Tempo 50 auf der Donnerburgstraße in Klein Denkte erlaubt. Das ist zu schnell, sagen die Ratsmitglieder. Sie fordern eine 30er-Zone, wie auf dem Symbolbild zu sehen.

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Vorsicht ist besser als Nachsicht, lautet das Credo des Denkter Bürgermeisters Gido Bartschat (CDU) und des Rates der Gemeinde. Deswegen wollen er und die Ratsmitglieder etwas tun, bevor es in Klein Denkte zu einem Unfall kommt. Bisher sei zum Glück nichts passiert. Im Fokus ist die Ortsdurchfahrt....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: