Unfall auf A39 bei Sickte - 81-Jähriger überschlägt sich mit PKW

Wolfenbüttel.   Zwischen Sickte und Cremlingen hat es am Montagnachmittag einen Unfall gegeben. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 30 wurde angefordert.

Auf der A39 hat es am Montagmittag einen Unfall gegeben. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Auf der A39 hat es am Montagmittag einen Unfall gegeben. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Foto: Fabian Sommer / dpa

Auf der A39 ist es am Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr zwischen Sickte und Cremlingen in Fahrtrichtung Wolfsburg zu einem Unfall gekommen. Ein 81-jähriger Mann wurde schwer verletzt.

Laut integrierter Rettungsleitstelle hat sich der Autofahrer mit seinem PKW überschlagen. Der Wagen sei anschließend auf dem Dach gelandet. Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und von den Rettungskräften der Feuerwehr befreit. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 30 wurde angefordert. Die verletzte Person kam jedoch mit dem Rettungswagen in ein Braunschweiger Krankenhaus.

Zunächst war auf Nachfrage unserer Zeitung bei der Polizei Braunschweig von mehreren Fahrzeugen die Rede gewesen. Wie es genau zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Fahrbahn in Richtung Wolfsburg war bis etwa 18 Uhr blockiert, es staute sich entsprechend.

Fahrstreifen auf A2 blockiert

Weil ein defekter LKW am Nachmittag auf der Autobahn zum Stehen kam, wurde auch auf der A2 zwischen Braunschweig und Helmstedt in Höhe der Ausfahrt Helmstedt-West der rechte Fahrstreifen gesperrt. Gegen 17.50 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.

Wir haben diesen Artikel aktualisiert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder