Erst gegen Baum, dann überschlagen – Frau bei Unfall verletzt

Börßum.   Der Wagen der 33-Jährigen touchierte auf der L512 erst einen Baum, überschlug sich dann und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L512 zwischen Börßum und Kalme im Landkreis Wolfenbüttel wurde am Samstagnachmittag eine 33-jährige Autofahrerin verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L512 zwischen Börßum und Kalme im Landkreis Wolfenbüttel wurde am Samstagnachmittag eine 33-jährige Autofahrerin verletzt.

Foto: Jörg Koglin

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L512 zwischen Börßum und Kalme im Landkreis Wolfenbüttel wurde am Samstagnachmittag eine 33-jährige Autofahrerin verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Kleinwagen von der Straße ab. Der touchierte einen Baum und überschlug sich dann. Anschließend blieb er auf dem Dach im Straßengraben liegen.

Rettungshubschrauber wurde alarmiert

Die Feuerwehr war bei Eintreffen des Notrufs zunächst davon ausgegangen, dass die Fahrerin eingeklemmt sei, weshalb außer dem Rettungsdienst des DRK auch ein Rettungshubschrauber alarmiert wurde. Als die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen, hatte die Börßumerin ihr total zerstörtes Fahrzeug aber bereits eigenständig verlassen. Sie wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. cor

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)