Unfall in Schöppenstedt: Betriebsstoffe laufen auf Straße aus

Schöppenstedt.  Auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße hat es am Sonntagvormittag gekracht. Die Aufräumarbeiten erschweren den Rettungskräften den Einsatz.

Auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße in Schöppenstedt hat es am Sonntagvormittag gekracht.

Auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße in Schöppenstedt hat es am Sonntagvormittag gekracht.

Foto: Feuerwehr Schöppenstedt

Zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße in Schöppenstedt ist es am Sonntagvormittag gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilt, ist der Fahrer eines Kleinwagens der Marke Hyundai gegen 11.40 Uhr mit einem Mercedes-Fahrer zusammengestoßen. Dabei wurde ein Fahrer verletzt, so die Feuerwehr. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Ausgelaufene Betriebsstoffe auf Straße

Die Kreuzung Bahnhofstraße/Stobenstraße wurde für rund eineinhalb Stunden vollgesperrt. Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Zudem erschwerten die Aufräumarbeiten den Rettungskräften den Einsatz: Aus den Fahrzeugen waren nach dem Unfall Flüssigkeiten ausgelaufen, die sich auf der Straße verteilten.

Einsatz dauert zwei Stunden

Um an der Unfallstelle vorbeizufahren, fuhren andere Verkehrsteilnehmer vor Eintreffen der Feuerwehr durch die ausgelaufenen Betriebsstoffe. „Dadurch waren wir gezwungen, deutlich mehr Zeit und Arbeit zu investieren, um die breit gefahrenen Betriebsstoffe aufzunehmen“, schreibt die Feuerwehr. Der Einsatz war für die Feuerwehr Schöppenstedt nach etwa zwei Stunden beendet. pop

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder