Werden vor dem Schloss Wolfenbüttel falsche Steine verbaut?

Wolfenbüttel.   Der Erfurter Rechtsanwalt Christian Schultheis behauptet, dass die Steine minderwertig sind.

Blick über einen Teil des neu verlegten Pflasters auf die Großbaustelle am Schlossplatz.

Blick über einen Teil des neu verlegten Pflasters auf die Großbaustelle am Schlossplatz.

Foto: Stephanie Memmert

Christian Schultheis, Rechtsanwalt aus Erfurt, behauptet, dass auf dem Schlossplatz in Wolfenbüttel Pflastersteine von minderer Qualität verlegt werden. In einem Schreiben an Bürgermeister Thomas Pink, das auch der Redaktion zuging, äußert er sogar den Verdacht, dass Korruption im Spiel sein könnte. „Das ist strafrechtlich relevant. Wir übergeben das Schreiben und unsere gesamten Akten dem Polizeikommissariat Wolfenbüttel und der...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)