Kaffee und Kuchen für jedermann

Neuerkerode.  Die Evangelische Stiftung Neuerkerode besteht seit 150 Jahren und feiert.

Blick auf den Dorfplatz von Neuerkerode. Hier fand erst kürzlich der Dorfabend unserer Zeitung statt. 

Blick auf den Dorfplatz von Neuerkerode. Hier fand erst kürzlich der Dorfabend unserer Zeitung statt. 

Foto: Evangelische Stiftung Neuerkerode

Unter dem Motto „Ein Teil von uns“ begeht die Evangelische Stiftung Neuerkerode am Donnerstag, 13. September, ihr 150-jähriges Jubiläum. Und deshalb gibt es an diesem Tag: Kaffee und Kuchen für alle.

Die Stiftung möchte gern feiern – mit ihren Bürgerinnen und Bürgern aus dem Dorf Neuerkerode, mit dem Landkreis, mit der Gemeinde Sickte, mit Mitarbeitern, Freunden und Partnern der Unternehmensgruppe. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Jeder ist herzlich willkommen – auch Besucher, die tagsüber einfach mal vorbeischauen wollen. Die Veranstaltung findet von 14 bis 17 Uhr statt.

„Unser Jubiläums-Motto ‚Ein Teil von uns‘ ist Ausdruck des Selbstbewusstseins, einen Beitrag zur Identität der Region Braunschweig zu leisten unter den Aspekten Menschlichkeit, Toleranz, Demokratie, Inklusion und Nachhaltigkeit. Zum Menschsein gehört, dass wir nicht perfekt sind. Neuerkerode macht Mut, uns zu nehmen wie wir sind“, betont Direktor Rüdiger Becker. Und er ergänzt: „Wir finden eine Heimat für alle Menschen, die Unterstützung brauchen: Vom ambulanten Pflegedienst über Seniorenwohnheime bis hin zur palliativen Versorgung, von der Spezialklinik für erwachsene Menschen mit Behinderung bis zum breiten Gesundheitsangebot im Marienstift, von der Raucherentwöhnung bis zur Tagesklinik für Suchtkranke, von der inklusiven Schulverpflegung bis zur Wohngruppe für Menschen mit Handicap.“

1868 beginnt die Geschichte der Einrichtung, die sich von einer Anstalt für zunächst fünf Jungen mit geistiger Behinderung zum Dach eines modernen diakonischen Unternehmensverbundes entwickelt hat. Mit rund 3 000 Mitarbeitenden in den Geschäftsfeldern Gesundheit und Rehabilitation, Arbeit und Beschäftigung sowie Behinderten- und Seniorenhilfe unterhält sie ein diakonisches Netzwerk sozialer Dienstleistungen an rund 100 Standorten in Südost-Niedersachsen.

Am Donnerstag soll das Jubiläum aber nicht nur live, sondern auch online gefeiert werden. Wer der Stiftung im Netz ein Ständchen singen oder einen digitalen Foto-Geburtstagsgruß zukommen lassen möchte, kann dies über die Social Media Kanäle der Stiftung unter dem Hashtag #hurra150jahre posten. Weitere Adressen sind facebook: https://www.facebook.com/Neuerkerode. Instagram: https://www.instagram.com/neuerkerode/ und Twitter: https://twitter.com/ENeuerkerode

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder