Ausschuss lehnt Umgestaltung des Wolfenbütteler Schlossplatzes

Wolfenbüttel  Der städtische Bauausschuss lehnt eine Umgestaltung des Schlossplatzes wegen der Funde ab. Eine digitale Präsentation der Funde sei ausreichend.

Wie man mit den Funden vom Schlossplatz umgehen soll, darüber wurde im städtischen Bauausschuss diskutiert.

Wie man mit den Funden vom Schlossplatz umgehen soll, darüber wurde im städtischen Bauausschuss diskutiert.

Foto: Karl-Ernst Hueske

. Die Ratsfraktion der Alternative für Deutschland (AfD) hatte eine Planungs- und Ausführungsänderung zur „touristischen Optimierung der Baumaßnahmen Projekt Schlossplatz“, so der Antragstext, bei der Stadtverwaltung beantragt. Die AfD-Fraktion findet, dass die auf dem Schlossplatz entdeckten Grundrisse kleiner Häuser aus dem Mittelalter „auch touristisch mit wenig finanziellem Aufwand genutzt werden könnten“. Die AfD schlägt vor, die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder