Dorstadt sucht nach einer Hochwasserlösung

Dorstadt.   Dorstadt will sich besser gegen Hochwasser schützen. Nach einem Treffen mit Einwohnern und dem Landkreis soll nun ein Fachbüro Vorschläge liefern.

Viele Dorstädter litten unter dem vergangenen Wasser im vergangenen Jahr. Bürgermeister Bruno Polzin zeigt auf unserem Archivfoto Sperrmüll, der vor Häusern steht.

Foto: Maria Böhme (Archiv)

Viele Dorstädter litten unter dem vergangenen Wasser im vergangenen Jahr. Bürgermeister Bruno Polzin zeigt auf unserem Archivfoto Sperrmüll, der vor Häusern steht.

In einem Teil von Dorstadt könnte ein kleiner Wall die Anwohner vor Hochwasser besser schützen. Aber Hinter dem Kloster müssen umfangreichere Lösungen her. Ein Fachbüro soll Vorschläge erarbeiten. Das gehört zu den Ergebnissen eines Treffens, zu dem neben den betroffenen Einwohnern, Vertreter des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.