48 000 Euro für den Wolfenbütteler Hospizverein

Wolfenbüttel.   Die AOK fördert 88 ambulante Hospizdienste Niedersachsens mit 2,65 Millionen Euro, auch der Wolfenbütteler Verein erhält ein Stück vom Kuchen.

Die AOK unterstützt den Hospizverein Wolfenbüttel mit 48 000 Euro.

Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Die AOK unterstützt den Hospizverein Wolfenbüttel mit 48 000 Euro. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Auf diesen entfallen nach Angaben von Susanne Winter, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 48 000 Euro. In Wolfenbüttel hätten die 37 Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr 72 Menschen beim Sterben begleitet, landesweit seien es knapp 4200 Sterbebegleitungen gewesen mit gut 3700 Ehrenamtlichen. Mit dem Geld finanzierten die Hospizdienste im Wesentlichen die qualifizierte Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Sterbebegleiter sowie die notwendigen Personal- und Sachkosten. red/cz

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder