Flüchtlinge erzählen von ihren Erlebnissen

Die Braunschweiger Autorin Mareile Seeber-Tegethoff liest aus ihrem Buch „Flüchtlingswege 1945-2015“ – wahre Geschichten über Geflüchtete.

Lesung im Ratssaal mit der Autorin und den Flüchtlingen (von links): Antonio Dionga, Mohamed Yabya Hashi, Rosel Schultz, Heike Blümel, Mareile Seeber-Tegethoff und Cong Trang Dinh

Lesung im Ratssaal mit der Autorin und den Flüchtlingen (von links): Antonio Dionga, Mohamed Yabya Hashi, Rosel Schultz, Heike Blümel, Mareile Seeber-Tegethoff und Cong Trang Dinh

Foto: Rainer Sliepen

In aufgeregten Zeiten lebten wir, erzählen uns Politiker in Berlin. Und dass es in der Bevölkerung gäre. Eine Lösung müsse her. Und zwar schnellstens. Vor der Lösung stehen Informationen. Möglichst aus erster Hand. Diese Überzeugung einte die Besucher der Lesung „Flüchtlingswege 1945–2015“ im...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: