Ein kluges Ende – ohne Lösung

Wolfenbüttel.  Ein wichtiges Schauspiel, ein brisanter Stoff, eine spannende Inszenierung. Und dennoch: Thema verfehlt.

Marisa, Rasul, Jamil und Sandro (von links) gehörten zu den Darstellern im STück „Die Kriegerin“.

Marisa, Rasul, Jamil und Sandro (von links) gehörten zu den Darstellern im STück „Die Kriegerin“.

Foto: Rainer Sliepen

„Kriegerin“ heißt das Theaterstück, das in einer dramatisierten Fassung des Kinofilms von 2011 vor vollen Rängen im Lessingtheater abrollte. Schüler der Jahrgangsstufe 10 und 11 vom Gymnasium im Schloss und der Großen Schule verfolgten die Geschichte um die halbwüchsige Marisa und ihre...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: