Herta Pape – eine Frau, die Mut bewiesen hat

Wolfenbüttel  Zum Weltfrauentag wurde auf dem Hauptfriedhof Herta Pape gedacht. Sie hatte Elly Bücher, jüdische Ehefrau des Malers Otto Bücher, vor dem KZ bewahrt.

Zum Weltfrauentag wurde auf dem Hauptfriedhof Anna Pape gedacht. Jürgen Kumlehn (links) ließ ihr Leben Revue passieren.

Zum Weltfrauentag wurde auf dem Hauptfriedhof Anna Pape gedacht. Jürgen Kumlehn (links) ließ ihr Leben Revue passieren.

Foto: Frank Schildener

„Es ist wichtig, sich an tapfere Frauen zu erinnern“, sagte Kristlieb Adloff, zusammen mit Jürgen Kumlehn einer der ehemaligen Macher der Stolpersteine, am anonymen Gräberfeld. Dort war Pape 2007 bestattet worden. Heute werde an eine andere als an eine Frauenrechtlerin erinnert, sagte er. „Sie hat...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: