Stadt investiert in inklusive Schulen

Wolfenbüttel  Bis 2020 werden 1,6 Millionen Euro ausgegeben, um die Schulen behindertengerecht zu gestalten.

Neben der Wilhelm-Busch-Grundschule ist das Gymnasium Große Schule Schwerpunktschule für Förderbedarfe im Bereich der körperlichen und motorischen Entwicklung.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Neben der Wilhelm-Busch-Grundschule ist das Gymnasium Große Schule Schwerpunktschule für Förderbedarfe im Bereich der körperlichen und motorischen Entwicklung. Foto: Karl-Ernst Hueske

FDP-Ratsherr Rudolf Ordon verteidigte im Rat die Ausgaben der Stadt für den Umbau der Schulen zu inklusiven Schulen. Er berichtete als ehemaliger Schulleiter am Theodor-Heuss-Gymnasium, dass es an dieser Schule gelungen sei, einen Schüler mit Handicap bis zum Abitur zu führen. Er stellte deshalb fest: „Die Ausgaben für die Inklusion sind zu begrüßen.“ 1,598 Millionen Euro will sich die Stadt die...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder