Vortrag über Gedenkstätte eskalierte

Wolfenbüttel  Referent Helmut Kramer erhob schwere Vorwürfe. Die Leiterin weist die Behauptungen zurück.

Zu einem Eklat geriet der Vortrag des ehemaligen Richters am Oberlandesgericht Braunschweig, Dr. Helmut Kramer, im Rathaussaal. Sein Thema „Vergessene und verschwiegene Geschichte – Die Geschichte der Gedenkstätte Wolfenbüttel“ entwickelte sich von der Sorge über die Außenwirkung der Einrichtung rasch zu einer Aufzählung angeblich „krassester Versäumnisse und Fehlleistungen“ des langjährigen Gedenkstellenleiters. Dessen Nachfolgerin...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder