Marodes Kaufhaus wird zur Kunsthalle

Wolfenbüttel  Die Kulturstadt Wolfenbüttel will ihr Profil schärfen und bildenden Künstlern ein Forum bieten. Artgeschoss heißt die Idee.

Die Organisatoren Nina Heptner, Witalij Winugradow, Dmitrij Schurbin und Thomas Pink blicken in die Ausstellungspläne.

Die Organisatoren Nina Heptner, Witalij Winugradow, Dmitrij Schurbin und Thomas Pink blicken in die Ausstellungspläne.

Foto: Stephan Hespos

Hierzu soll die marode Hertie-Immobilie im Mai zu einer Galerie auf Zeit werden. 43 Kreative aus dem In- und Ausland zeigen Malereien, Skulpturen, Installationen, Videokunst und mehr. Die Pläne stellten Bürgermeister Thomas Pink, Citymanagerin Nina Heptner, Kurator Dmitrij Schurbin und HBK-Student...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.