Deutsche mussten 2018 für Bier deutlich mehr bezahlen

Wiesbaden  Biertrinker mussten im vergangen Jahr tiefer in die Tasche greifen. Besonders stark stieg der Preis für Pils, Lager und Schwarzbier.

Bier ist im vergangenen Jahr teurer geworden.

Bier ist im vergangenen Jahr teurer geworden.

Foto: Marius Becker / dpa

Für Bier mussten die Deutschen im vergangenen Jahr deutlich mehr hinblättern als noch 2017. Mit einem Preisanstieg um 3,5 Prozent lagen Bier und Biermischgetränke über der allgemeinen Steigerung der Verbraucherpreise von 1,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: