Daimler und BMW starten gemeinsamen Mobilitätsdienst

Berlin Nutzer von Carsharing und Mitfahrdiensten bekommen künftig ein gemeinsames Angebot der eigentlich konkurrierenden Autobauer Daimler und BMW. Damit wollen die Unternehmen ihre Position auf dem umkämpften und wachsenden Markt ausbauen. Die Konzerne investieren mehr als eine Milliarde Euro, um die bestehenden Angebote auszubauen und zu verzahnen, wie sie in Berlin zum offiziellen Start mitteilten. Sie bringen demnach eine Kundenbasis von mehr als 60 Millionen aktiven Nutzern mit.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder