Nur Oberdorf glänzt bei zähem Pflichtsieg der VfL-Frauen

Wolfsburg.  Neuzugang aus Essen trifft bei seinem Bundesliga-Debüt für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg. Ein Ausfall trübt aber das 3:0 gegen die SGS.

Zum elften Mal in ihren 17 Bundesliga-Jahren starteten die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg mit einem Sieg in die Saison. Am Freitagabend gelang dem deutschen Meister im Eröffnungsspiel ein glanzloser 3:0 (1:0)-Heimsieg über die SGS Essen vor erstmals wieder zugelassenen 500 Zuschauern im AOK-Stadion. Dass noch viel Sand im Getriebe war, lag aber sicher auch an den vielen Umstellungen, die Trainer Stephan Lerch vornehmen musste.

Ausgerechnet die im Sommer erst aus Essen gekommene Lena Oberdorf traf für die Gastgeberinnen zum 1:0 (16. Minute) und erzielte das erste Tor in der Spielzeit 2020/2021. Per Elfmeter erhöhte die als Kapitänin auflaufende Lena Goeßling auf 2:0 (49.). Erneut Oberdorf (84.) setzte den Schlusspunkt zum 3:0.

Hiobsbotschaft von Pajor

Vor dem Anpfiff hatte der VfL eine echte Hiobsbotschaft zu verkraften. Stürmerin Ewa Pajor, die mit einer Knieverletzung aus der Champions-League-Endrunde herausgekommen war, muss sich nach eingehender Untersuchung einem operativen Eingriff am linken Knie unterziehen in der nächsten Woche. Wie lange die Polin ausfällt, ist bisher unklar, teilte der Klub mit.

Auf acht Positionen verändert im Vergleich zum 1:3 verlorenen Endspiel gegen Lyon liefen die „Wölfinnen“ fünf Tage später auf. Klar, Superstar Pernille Harder war nach ihrem erzwungenen vorzeitigen Abgang nach Chelsea nicht dabei. Fridolina Rolfö (leichte Gehirnerschütterung) musste ebenso verletzt passen wie Sara Doorsoun (Knieprobleme). Lediglich Lena Goeßling, Ingrid Syrstad Engen und Svenja Huth standen erneut in der Startelf. Überraschend tauschte Lerch auch im Tor. Statt der in der Champions League spielenden Friederike Abt feierte Neuzugang Katarzyna Kiedrzynek (zuvor Paris Saint-Germain) ihre VfL-Premiere, wurde aber kaum geprüft. Bei Carlotta Wamsers Schuss (30.) war die polnische Nationalkeeperin zwar geschlagen, die Essenerin hatte aber knapp im Abseits gestanden.

Fahrlässige Chancenverwertung

Das Fehlen Harders und Pajors in der VfL-Spitze machte sich negativ bemerkbar. Der Titelverteidiger ging gegen die wackelige SGS-Defensive fahrlässig mit den Torchancen um. Vor allem Pauline Bremer im Sturmzentrum vergab Großchancen en masse (9., 14., 39. und 47.). Doch es rächte sich nicht, weil die Gäste nach großem personellen Aderlass im Sommer zu harmlos waren, um die Wolfsburgerinnen in Gefahr zu bringen. Bemerkenswert nur noch: VfL-Eigengewächs Lotta Cordes gab in der Schlussphase ihr Bundesliga-Debüt.

„Ich bin froh, dass es geklappt hat. Es tut mir ein bisschen leid, dass ausgerechnet ich es war“, sagte Oberdorf zu ihren Treffern gegen ihren Ex-Klub. „Ich habe mich kurz mal gefreut und dann gemerkt „Oh, Mist, es ist ja mein Ex-Klub!“. Dann habe ich es direkt gelassen“, sagte die glückliche Doppeltorschützin und berichtete, dass ihre ehemaligen Essener Mitspielerinnen schon „ein bisschen sauer“ waren.

Trainer Lerch ist zufrieden

„Ich habe eine sehr souveräne und dominante Vorstellung unserer Mannschaft gesehen. Ein sehr gelungener Auftakt, obwohl wir das eine oder andere Tor noch hätten erzielen müssen“, sagte Lerch. Ein Sonderlob hatte der Trainer für Oberdorf parat: „Es freut mich sehr für ,Obi’, dass sie ein wirklich gutes Spiel gemacht hat. Sie war präsent und hat das Spiel an sich gerissen. Sie hat uns Stabilität gegeben.“

Spiel kompakt:

VfL Wolfsburg: Kiedrzynek – Hendrich (78. Blässe), Goeßling, Janssen, Rauch (60. Wedemeyer) – Engen (78. Cordes), Oberdorf – Wolter, Huth (70. Popp), Jakabfi – Bremer (61. Dickenmann).

SGS Essen: Johannes – Klasen, Ostermeier, Feldkamp, Nesse – Senß, Baijings – Baaß (86. Brecht), Markou (67. Lange), Wamser (72. Laurier) – Anyomi.

Tore: 1:0 Oberdorf (16. Minute), 2:0 Goeßling (49./Foulelfmeter), 3:0 Oberdorf (84.).

Gelbe Karten: Oberdorf – Feldkamp.

Schiedsrichterin: Wildfeuer (Lübeck).

Zuschauer: 500 im AOK-Stadion (mehr waren nicht zugelassen).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder