VfL-Trainer Labbadia will „mitnehmen, was geht“

Wolfsburg.  Druck baut der im Sommer scheidende Trainer keinen auf, seine Spieler sollen „mit Lust und Freude“ in den Endspurt der Fußball-Bundesliga gehen.

Der im Sommer scheidende VfL-Coach Bruno Labbadia (rechts, mit Admir Mehmedi) freut sich auf den Endspurt in der Bundesliga.

Der im Sommer scheidende VfL-Coach Bruno Labbadia (rechts, mit Admir Mehmedi) freut sich auf den Endspurt in der Bundesliga.

Foto: Darius Simka / regios24

Drei Tage lang durften sie durchschnaufen. Luftholen für den Liga-Endspurt war angesagt – zumindest für die VfL-Profis, die nicht mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. Nach drei trainingsfreien Tagen bittet Trainer Bruno Labbadia seine Wolfsburger am Montagnachmittag wieder auf den...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: