VfL gegen Mainz: Videobeweis sorgt wieder für Ärger

Wolfsburg.  Für Jörg Schmadtke, den Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, war die Entscheidung für Handelfmeter korrekt.

Fand die Entscheidung richtig: VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Fand die Entscheidung richtig: VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Foto: Darius Simka / regios24

Es war der Aufreger der Partie – mit Verzögerung. In der 67. Minute bekam der Mainzer Jean-Philippe Gbamin den Ball im Strafraum an den Arm. Doch erst bei der nächsten Unterbrechung zwei Minuten später schaute sich Schiedsrichter Benjamin Cortus die Szene noch einmal an und entschied dann auf...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: