U19 verliert „Ritt auf der Rasierklinge“

Wolfsburg.  Gegen den Hamburger SV verlieren die A-Junioren-Fußballer des VfL Wolfsburg mit 0:2 und sind nun Letzter in der Bundesliga Nord/Nordost.

Die U19-Fußballer des VfL (in Grün) sind nun am unteren Tabellenende der Bundesliga angekommen. Gegen den Hamburger SV verloren die Wolfsburger mit 0:2 und damit auch ihr drittes Saisonspiel.

Die U19-Fußballer des VfL (in Grün) sind nun am unteren Tabellenende der Bundesliga angekommen. Gegen den Hamburger SV verloren die Wolfsburger mit 0:2 und damit auch ihr drittes Saisonspiel.

Foto: LARS LANDMANN / regios24

Die U19-Fußballer des VfL Wolfsburg kommen in der A-Junioren-Bundesliga weiter nicht in Tritt: Auch das Heimspiel gegen den Hamburger SV verloren die Grün-Weißen. 0:2 (0:1) stand es am Ende im AOK-Stadion. Zudem flog Moritz Berg mit Gelb-Rot nach 39 Minuten vom Platz. Die Wolfsburger sind nach drei Partien weiter punktlos – und nun auch Tabellenletzter.

Nach zwei Siegen in den Pokal-Wettbewerben hatte VfL-Cheftrainer Christian Wimmer die Erfolgserlebnisse „nun auch in die Liga transportieren“ wollen. Dieses Vorhaben geriet schon nach 13 Minuten ins Wanken, Robin Velasco brachte den HSV in Führung. Die Wolfsburger gingen nicht nur mit einem Rückstand in die Halbzeit sondern auch mit einem Mann weniger, weil Berg nach wiederholtem Foulspiel vom Platz flog.

Wimmer: „HSV hat uns lange am Leben gelassen“

„Der HSV hat uns trotz der Unterzahl lange am Leben gelassen, mit einem Mann weniger war es in Rückstand aber ein echter Ritt auf der Rasierklinge“, meinte Wimmer. Der VfL schaffte es nicht, diesen Ritt noch in eine bessere Richtung zu lenken. Hamburgs Juho Kilo entschied die Partie mit seinem Treffer in der 84. Minute – und schoss den VfL ans untere Ende der Tabelle.

„Wir bekommen zu einfache Gegentore und müssen unsere guten Trainingsinhalte endlich auf den Platz bekommen“, monierte Wimmer und kündigte an: „Wir werden die Partie knallhart analysieren, denn gegen den HSV haben wir am Spielplan nicht gut festgehalten.“

VfL U19: Schulze – Höppner (66. N. Vukancic), Fobassam, Garcia Mac-Nulty (89. Littbarski), Di-Michele-Sanchez (80. Wahlig) – Berg, D. Vukancic – Burmeister, Walther (46. Polster), Hernandez – Otuali.

Tore: 0:1 Velasco (13.), 0:2 Kilo (84.).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder