„Zweite Halbzeit war unterirdisch“

Jan-Hendrik Vahldiek (hier im Auftaktspiel bei der SG Zweidorf/Bortfeld am Ball) war mit neun Toren bester HG-Angreifer.

Jan-Hendrik Vahldiek (hier im Auftaktspiel bei der SG Zweidorf/Bortfeld am Ball) war mit neun Toren bester HG-Angreifer.

Foto: Henrik Bode

Schöningen. Eine Halbzeit lang war es ein ordentlicher Auftritt, doch was der Handball-Landesligist HG Elm gegen den Aufsteiger MTV Vorsfelde II nach der Pause veranstaltete, machte Trainer René Libbe sprachlos. „Ich habe den Jungs nach dem Spiel gesagt, dass ich mega enttäuscht bin. Die zweite Halbzeit war...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: