MTV rechnet mit 1800 Anmeldungen

Bei der Pressekonferenz auf dem Stadtmarkt stellten sich die Sponsoren vor.

Bei der Pressekonferenz auf dem Stadtmarkt stellten sich die Sponsoren vor.

Foto: Udo Starke

Wolfenbüttel.  Die Spannung steigt. Am Sonntag, 16. September, startet der inzwischen 33. Wolfenbütteler Stadtlauf des heimischen MTV. Start und Ziel ist jeweils auf dem Stadtmarkt, der sich in ein großes Eventgelände verwandelt wird. Hier trafen sich am Freitag zahlreiche Sponsoren, um ein aktuelles Statement zu der beliebten Sportveranstaltung abzugeben.

„Ohne Sponsoren läuft nichts, wir sind auf sie angewiesen. Nur dadurch gelingt es uns, eine derartig großangelegte Veranstaltung aufzuziehen“, weiß der MTV-Vorsitzende Klaus Dünwald, der sich bereits über 1270 Anmeldungen freut. „Die 2000 werden wir nicht erreichen, aber es werden wohl zu guter Letzt rund 1800 aktive Läufer auf die Strecken gehen“, fuhr er fort.

Gemeinsam mit Sebastian Himburg und Hilke Beyersdorff hat Dünwald das Event organisiert. Wie schon in den vergangenen Jahren werden die Stadtwerke die sogenannten „Finisher-Medaillen“ (jeder, der das Ziel erreicht) sowie eine Trinkflasche für alle Teilnehmer anbieten.

Mit im Boot sitzen unter anderem die Hauptsponsoren Stadtwerke Wolfenbüttel und Braunschweigische Landessparkasse. Weiter engagieren sich die AOK, die Stadt Wolfenbüttel, die Braunschweigische Sparkassenstiftung, die Steuerprofis Apex, MKN, Altstadtbäckerei Richter, Wolters, Möbelhof Adersheim, Eleven Sportswear, Glawé und die Baugenossenschaft Wiederaufbau. Sabine Gerlach von der Stadt Wolfenbüttel meinte: „Die Stadt ist stolz auf das große Läufertreffen, alles klappt gut, da unterstützen wir gern.“

Bürgermeister Thomas Pink sagt in seinem Vorwort in der Stadtlauf-Broschüre: „Das Teilnehmerfeld schließt wieder alle Altersklassen ein. Viele engagierte Hobbysportler, aber auch Läufer mit professionellem Anspruch werden antreten, um ihre Leistungen abzufordern.“

Folgende Strecken werden angeboten:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder