KSB-Vorsitzender wird zum „LaufKunden“

Salzgitter.  5,4 Kilometer – Clemens Löcke dreht seine Runden am Salzgittersee und nimmt damit an der SZ-Aktion „LaufKundschaft“ teil.

Clemens Löcke (hier beim Silvesterlauf 2017) läuft immer mit Stoppuhr.

Clemens Löcke (hier beim Silvesterlauf 2017) läuft immer mit Stoppuhr.

Foto: Torsten Bogdenand / Archiv

Der Vorsitzende des Kreissportbunds Salzgitter (KSB), Clemens Löcke, unterstützt die November-Aktion der Salzgitter-Zeitung und ist ab sofort „LaufKunde“. Seine Hausstrecke sind die 5,4 Kilometer um den Salzgittersee und die Laufleistungen stoppt er seit jeher per Hand.

KSB-Vorsitzender, Moderator, Politiker und Vereinsgeschäftsführer – Clemens Löcke hat viele Aufgaben und Bezeichnungen. Nun ist eine dazu gekommen: Er ist offiziell „LaufKunde“ und unterstützt damit die heimische Gastronomie. „Ich finde die Aktion der Salzgitter-Zeitung richtig toll und mache gern mit. Zum einen, weil ich etwas für mich tue und fit bleibe und zum anderen, weil ich damit gleichzeitig etwas Gutes tun kann“, sagt Löcke über seine Motivation an der „LaufKundschaft“ teilzunehmen.

Prominente Patin

Laufen wird das Mitglied des MTV Lichtenberg für die Trattoria da Filippo. „Ich wohne in Lichtenberg und möchte vor Ort mit meinen Laufleistungen helfen“, so Löcke. Die finanzielle Unterstützung kommt dabei von der ehemaligen „Taff“-Moderatorin Britta Sander. „Britta und ich sind seit unserem gemeinsamen Studium in Köln befreundet. Ich habe ihr von der Aktion erzählt und sie fand das so prima, dass sie sofort gesagt hat, dass sie mich unterstützt“, so Löcke.

30,40 Euro muss Sander bereits fest einplanen, denn Löcke hat im November schon öfter die Laufschuhe geschnürt. Fünf See- und zwei Inselrunden stehen für den Politiker bereits auf dem Konto. „Ich laufe seit jeher die traditionelle 5,4-Kilometer-Runde, die auch beim Silvesterlauf um den Salzgittersee absolviert wird. An Tagen, an denen ich nicht so fit bin, muss die doppelte Inselumrundung ausreichen. Das sind dann nur 3,4 Kilometer“, verrät der KSB-Vorsitzende.

Moderne Aufzeichnungsmöglichkeiten wie Handy-Apps braucht der passionierte Jogger nicht. „Ich laufe schon immer mit Stoppuhr und weiß, an welchem Baum, welcher Bank oder anderen Orientierungspunkten ich welche Zwischenzeit haben möchte. Meine Topzeit liegt bei 22:45 Minuten für eine Seeumrundung. Das ist aber schon länger her. Inzwischen pendele ich mich bei einer halben Stunde ein“, erklärt Löcke.

Am liebsten macht sich der Lichtenberger am Wochenende früh am Morgen auf den Weg. Dort trifft er immer die gleichen Inliner, Hundebesitzer und Spaziergänger. „Man kennt sich einfach und das ist schön“, freut sich Löcke über seine Laufbegleiter.

Größter Sportplatz der Stadt

„Der See ist wirklich die Perle unserer Stadt und die größte und schönste Sportanlage Salzgitters. Das wird mir jedes Mal wieder bewusst, wenn ich mich auf die Seerunde begebe“, so Löcke. Gleichzeitig ist ihm gerade auch während der Corona-Pandemie aufgefallen, dass diese Ansicht immer mehr Menschen teilen. „Es kommen immer wieder neue sportliche Gesichter dazu. Die Menschen erkennen offensichtlich, dass sie direkt vor der Haustür perfekte Bedingungen vorfinden, um sich körperlich fit zu halten, was ja auch zur psychischen Gesundheit beiträgt“, so Löcke.

Der KSB-Vorsitzende ist bereits der 60. „LaufKunde“, der den November nutzt, um sich selbst fit zu halten und dabei etwas Gutes zu tun. Noch bis Ende des Monats gehen die Sportlerinnen und Sportler auf ihre Joggingrunden.

Info: Wer noch teilnehmen möchte, kann dies gerne tun. Die bereits gelaufenen Kilometer aus dem November werden angerechnet. Interessenten müssen sich nur einen Unterstützer suchen und sich kurz per Mail an sport@regiopress-sz.de anmelden.

5,4 Kilometer – Clemens Löcke dreht seine Runden am Salzgittersee.

Zwischenstand – Top30

1. Stephan Janecek (Triathlon Salzgitter)158,0

2. Frank Flamm (Tri-SZ) 130,4

3. Jörg Zimmermann (Tri-SZ) 116,5

4. Sven Erber (FFW Salder) 161,1

5. Michael Machel (Tri-SZ)108,9

6. Heiko Rathmann (Tri-SZ) 105,6

7. Daniel Müller (Tri-SZ) 102,1

8. Sascha Broi (Gebhardshagen) 82,3

9. Darvin Klüsener (Gebhardsh.) 76,9

10. Janina Schirach (FFW Salder) 65,0

11. Dorian Klatt (TSV Üfingen) 58,8

12. Jason Zimmermann (Borussia) 58,3

13. Sylvia Fiedler (SCS, Gast) 54,7

14. Stefanie Wassermann (SCS) 52,5

15. Daniel v. Zepelin (SCS) 51,5

16. Moritz Drabon (TSV Üfingen) 51,3

17. Eduard Spissak (MTV Lichten.) 50,5

18. Pascal Gebauer (Gebhardsh.) 45,2

19. Daniel Sebulke (TSV Üfingen) 43,9

20. Martin Münnich (TSV Üfing.) 40,2

21. Samet Tekin (Gebhardshagen) 40,0

22. Niklas Voß (Gebhardshagen) 34,5

23. Felix Eikel (Gebhardshagen) 33,7

24. Torben Hagedorn (MTV Licht.) 32,8

25. Clemens Löcke (KSB) 30,4

26. Lukas Nowak (SCS) 30,3

27. Zana Mouhamed (Borussia) 30,0

28. Guido Kusch (FFW Salder) 26,5

29. Timo Schieb (TSV Üfingen) 25,7

30. Moritz Urban (TSV Üfingen) 24,9

Gesamtlaufleistung: 2178,1 km

Teams:

Triathlon Salzgitter 721,5 km

GA Gebhardshagen 398,9 km

TSV Üfingen 295,8 km

Freiwillige Feuerwehr Salder 232,9 km

SC Salzgitter Sportfreunde 222,4 km

Borussia Salzgitter192,9 km

MTV Lichtenberg 83,3 km

Stand: Freitag, 20. November

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder