Lionpride-Basketballerinnen scheiden im Pokal aus

Braunschweig.  Die Zweitliga-Basketballerinnen unterlagen in der 2. Runde mit 59:81 (31:47) dem Erstligisten SV Halle.

Die Lionpride-Basketballerinnen gaben alles.

Die Lionpride-Basketballerinnen gaben alles.

Foto: Peter Sierigk

Die Zweitliga-Basketballerinnen von Eintracht Lionpride sind im DBBL-Pokalwettbewerb ausgeschieden. Sie unterlagen in der 2. Runde mit 59:81 (31:47) dem Erstligisten SV Halle.

Eineinhalb Viertel konnten die Blau-Gelben gut mithalten und lagen sogar mit 28:25 vorne. Doch über die gesamte Partie war der SV die kompaktere Mannschaft, die zudem deutlich stärker aus der Distanz traf.

Partie war schon früh entschieden

Beim 40:61 war die Partie entschieden, denn Eintracht fehlten wegen verletzungsbedingter Ausfälle die Wechselmöglichkeiten im Aufbau.

Zweistellig punkteten die Italienerin Arianna Zampieri mit 15, Stefanie Grigoleit mit 11 und die Amerikanerin Sydney Kopp mit 10 Zählern.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder