Handball

Gaststarter Saporischschja verliert Auftakt in 2. Liga

Die Spieler von Saporoschje bedanken sich nach dem Spiel beim Publikum.

Die Spieler von Saporoschje bedanken sich nach dem Spiel beim Publikum.

Foto: Bernd Thissen/dpa

Düsseldorf. Der ukrainische Serienmeister HC Motor Saporischschja hat seinen ersten Auftritt als Gaststarter in der 2. Handball-Bundesliga verpatzt.

Die Ukrainer verloren das Saison-Auftaktspiel gegen Bayer Dormagen mit 28:33 (15:17). Unmittelbar vor dem Supercup-Duell zwischen Meister SC Magdeburg und Pokalsieger THW Kiel verfolgten mehrere Tausend Zuschauer die Partie in Düsseldorf, wo das ukrainische Team wohnt und alle Saison-Heimspiele austrägt.

Wegen des russischen Angriffskrieges ruht der Spielbetrieb in der Ukraine seit Monaten. Die HBL hatte daher im Sommer den Beschluss gefasst, Saporischschja zunächst für eine Saison in die 2. Liga zu integrieren. HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann sieht darin auch eine große Chance für den deutschen Handball. «Ich glaube, dass dieses Projekt eine riesige Werbung sein kann. Wir dürfen nicht vergessen, dass inzwischen etwa eine Million Ukrainer in unserem Land leben, die ihr Team und unsere Liga unterstützen können», sagte Bohmann den Zeitungen der «Funke Mediengruppe» (Mittwoch).

© dpa-infocom, dpa:220831-99-583271/2 (dpa)