Tuchel freut sich auf hartes Liga-Programm

Hat mit dem FC Chelsea ein hartes Premier-League-Programm vor sich: Trainer Thomas Tuchel.

Hat mit dem FC Chelsea ein hartes Premier-League-Programm vor sich: Trainer Thomas Tuchel.

Foto: dpa

Bukarest. Nach dem wichtigen 1:0 im Champions-League-Hinspiel gegen Atlético Madrid kann Trainer Thomas Tuchel dem schweren Programm des FC Chelsea in der Premier League auch etwas Positives abgewinnen.

"Wir bereiten uns als nächstes auf Man United vor, dann auf Liverpool, Everton und Leeds. Das ist ein verrückter Ablauf in der Liga. Das Gute daran ist, dass uns das nicht erlaubt, uns zurückzulehnen und zu komfortabel zu werden", sagte der deutsche Fußball-Trainer am Dienstagabend in Bukarest. "Jedes Spiel, das wir bekommen, ist eine gute und wichtige Erfahrung. Wir brauchen diese Spiele. Wir können so enger zusammenrücken."

Auch im ersten echten Härtetest für Tuchel als Coach des Londoner Fußballclubs blieben die Blues ungeschlagen - wie nun schon seit acht Partien unter dem früheren Mainzer und Dortmunder Trainer. "Wir haben Geduld gebraucht. Wir hatten das und wir haben das ganze Spiel kontrolliert. Das ist großartig, auch, dass wir ohne Gegentor geblieben sind", sagte Tuchel. Ein Fallrückzieher-Traumtreffer von Olivier Giroud sicherte Chelsea beste Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-568330/2

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder