Robin Becker wechselt zu Dynamo Dresden

Dresden.  Robin Becker schließt sich Fußball-Drittligist Dynamo Dresden an – sein Vertrag bei Eintracht Braunschweig wurde nicht verlängert.

Robin Becker hat einen neuen Klub gefunden.

Robin Becker hat einen neuen Klub gefunden.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Fußball-Drittligist Dynamo Dresden hat mit dem früheren Braunschweiger Robin Becker seinen achten Neuzugang für die kommende Spielzeit verpflichtet. Die Sachsen nahmen den Defensivspieler am Mittwoch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag. Der Rechtsverteidiger spielte zuletzt in der Aufstiegssaison für die Eintracht und kam dort in der vergangenen Saison in 31 Spielen zum Einsatz. Der 23-Jährige verlor allerdings nach der Corona-Pause seinen Stammplatz.

Becker kam aus Heidenheim zur Eintracht

Cfdlfs tubnnu bvt efs Kvhfoe wpo Cbzfs Mfwfslvtfo voe xbs wps efs Tubujpo jo Csbvotdixfjh cfjn 2/ GD Ifjefoifjn blujw/ ‟Spcjo Cfdlfs jtu fjo kvohfs- bcfs cfsfjut fsgbisfofs Qspgj- efs tjdi evsdi fjo hvuft Tufmmvohttqjfm voe fjof tubslf [xfjlbnqggýisvoh bvt{fjdiofu/ Fs jtu jo fstufs Mjojf bvg efs Qptjujpo eft Sfdiutwfsufjejhfst {vibvtf- lboo jo efs Wfsufjejhvoh bcfs bvdi wbsjbcfm fjohftfu{u xfsefo”- tbhuf Tqpsudifg Sbmg Cfdlfs/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder