Eintracht Braunschweig: Fürstner drückt den Reset-Knopf

Braunschweig.  Der Eintracht-Kapitän geht nach schwierigen Monaten mit Ehrgeiz und Härte voran. Trotz Kopfverletzung spielte er in Köln fast durch.

Kapitän Stephan Fürstner (links, mit Trainer André Schubert) kann auch dank weiterer Führungsspieler endlich die Rolle ausfüllen, die von ihm von Saisonbeginn an verlangt wurde.

Kapitän Stephan Fürstner (links, mit Trainer André Schubert) kann auch dank weiterer Führungsspieler endlich die Rolle ausfüllen, die von ihm von Saisonbeginn an verlangt wurde.

Foto: Manfred Heyne / imago/foto2press

Mit einem blauen Turban am Kopf kam Stephan Fürstner ausgepumpt vom Platz des Kölner Südstadion. Gerade hatten er und die Drittliga-Fußballer von Eintracht Braunschweig drei extrem wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren. Und Fürstner hatte sich dafür furchtlos in jeden Zweikampf geworfen....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: