Hofmann darf bei Eintracht Braunschweig wieder stürmen

Braunschweig.  Eintracht-Coach André Schubert will, dass seine Mannschaft in Köln erneut an ihr Limit geht.

Eintracht-Stürmer Philipp Hofmann wartet seit dem Spiel gegen den Karlsruher SC im Dezember auf ein Tor.

Eintracht-Stürmer Philipp Hofmann wartet seit dem Spiel gegen den Karlsruher SC im Dezember auf ein Tor.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Dass der Weg zum Klassenerhalt in der dritten Liga kein Sprint, sondern ein Marathon wird, scheint für die Fußballer von Eintracht Braunschweig zum Mantra zu werden. Trainer André Schubert formuliert Woche für Woche– mal mehr, mal weniger verklausuliert –, dass es ihm egal sei, auf welchem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: