Cityfest Salzgitter

Auf diese Künstler und Bands sollten Sie beim Cityfest achten

| Lesedauer: 3 Minuten
Die Braunschweiger Band Raxem hat den Salzig-Bandcontest gewonnen. Wir haben sie in ihrem Proberaum zum Interview getroffen. 

Die Braunschweiger Band Raxem hat den Salzig-Bandcontest gewonnen. Wir haben sie in ihrem Proberaum zum Interview getroffen. 

Foto: Marvin Weber / Funke Niedersachsen

Salzgitter.  Contestsieger, Solokünstler und etablierte Bands – wir haben fünf Acts des Cityfestes in Salzgitter rausgesucht, bei denen ein Besuch lohnen könnte.

17 der unterschiedlichsten Solokünstler und Bands treten dieses Wochenende beim Cityfest in der Lebenstedter Innenstadt auf. Es wird rockig, poppig, mal ein wenig verrückt, mal melodisch. Teilweise finden Konzerte gleichzeitig an den drei Festtagen statt. Daher haben wir hier fünf Solokünstler und Bands herausgesucht, bei denen Potenzial für einen spannenden Auftritt besteht.

RaXeM rockt in neuer Formation

Die Braunschweiger Metalband „RaXeM“, Sieger des Salzig-Bandcontests 2022, treten beim Cityfest am Sonntag, 14. August, um 16 Uhr, auf der Wochenblatt-Bühne am Rathausvorplatz auf. In neuer Formation hat die Band gleich auf Anhieb den Bandcontest gewonnen. Beim Cityfest warten sie mit selbst geschriebenen und selbst komponierten Songs auf, die zum mitfeiern und tanzen einladen, wie sie sagen.

Verschiedene Künstler bei Bock auf Rock

Der Verein Bock auf Rock gestaltet den ganzen Freitag über die Wochenblatt-Bühne am Rathausvorplatz. Ab 17 Uhr werden Nachwuchsbands und Nachwuchsmusiker aus der Region eine bunte Mischung präsentieren, die nicht nur rockig wird. Besonders heraus sticht hier „Bjarne“ mit jungem, frischem Deutschpop aus Braunschweig und seiner ersten Debütsingle „Ein endlich angekommen“. Er wird um 18.10 Uhr auftreten. Ab 20.40 Uhr ist Popmusik von „Quorum X“ aus Hildesheim zu hören: für Jazz zu mainstream-lastig und für Rockmusik zu lieb. Die fünf Musiker prägen ihren ganz eigenen Sound, der sich insbesondere durch eins auszeichnet – musikalische Vielfalt, wie sie schreiben. Daher stehe „Quorum X“ für eine Mischung musikalischer Stile wie Pop, Rock, Funk, Soul und Jazz – die Band „Quorum X“ ließe sich nicht einfach in eine Schublade stecken, besteche jedoch durch ihren originellen Sound.

Rocksteen mischt verschiedenste Bandstile

Bryan Adams, Katy Perry, die Foo-Fighters oder Simple Minds gemeinsam akustisch auf der Bühne erleben? Das geht? Ja, wenn man die Salzgitteraner Coverband „Rocksteen“ fragt. Gepaart mit gelungenen Eigenkompositionen machen „Rocksteen“ genau das, was der Bandname vermuten lässt: solid Rock quer durch die Jahrzehnte. Mit der traditionellen Besetzung von Gitarre(n), Bass und Drums ergänzt durch mehrstimmigen Gesang, bieten die Musiker von „Rocksteen“ am Samstag, 13. August, um 18 Uhr, auf der Wohnbau-Bühne eine Zeitreise durch das Rockgenre. Das große Unterscheidungsmerkmal von anderen Coverbands: „Rocksteen“ spielt vor allem die nicht ganz so bekannten Songs der Stars, wie die Band schreibt.

Lesen Sie auch:

Harter Rock mit Black/Rosie

Wer glaubt, harte Rockmusik sei immer noch eine Männerdomäne, der irrt gewaltig, denn bei dieser Band hier kriegen selbst die härtesten Jungs weiche Knie, wie „Black/Rosie“ schreibt. „AC/DC“ Tributebands gebe es einige, aber keine sei so wie „Black/Rosie. Die nur von Rockerinnen besetzte Band will eine Rock’n’Roll Show der Extraklasse bieten. Mit einem Feuer aus Leidenschaft und Liebe zu den Songs von „AC/DC“ verneigen sich die fünf Profimusikerinnen vor ihren Idolen am Sonntag, 14. August, um 18.30 Uhr auf der Wochenblatt-Bühne.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de